Aktivitäten für Babies und Kleinkinder

Valentinstags - Aktivität

 

Bei uns im Zürcheroberland hat es immer noch viel Schnee.

Diesen nutzen wir gleich für unsere Aktivität.

 

Passend zum 14. Februar = Valentinstag haben wir Glitterherze im Schnee versteckt und wieder hervorgeholt. 

 

Ganz simple und ganz einfach und macht doch so viel Spass :)

 

Viel Spass beim Nachmachen

 

"Keep this little hands busy"

 

                                                                                                 xoxo Sera


 

Da mein Sohnemann immer und Alles mit dem Mund ertasten und probieren muss, gibt es bei uns viele Taste-Safe Aktivitäten mit verschiedenen Materialien die man im Haushalt findet. 

 

Am liebsten spielt der Kleine mit Reis. Dieser bietet so viele Spieloptionen.

 

Beispielsweise kann man es färben (Rainbowreis) und die Farben gemeinsam durchmischen. Man kann Dinge im Reis verstecken und wieder herausfischen. 

 

Das Bild links zeigt genau solch eine Spielsituation bei uns :) 

 

Wir haben verschiedene Schleichtiere im Reis versteckt. Diese durfte der Kleine mit der Hand, Pinsel oder Schöpflöffel verstecken und wieder hervorzaubern. 

 

Wenn man den Reis in eine Schüssel oder in unserem Fall in eine Tasse schüttet, ertönt es auch so toll.

 

Es gibt so vieles zu erfahren: der Reis klebt an den nassen Fingern, mit dem Pinsel kann man nur weg wischen, mit dem Schöpflöffel braucht es mehr Geschicklichkeit den Reis einzufangen, mit der Hand geht es am Besten und und und...Die Liste ist endlos :)

 

Der Reis ist und bleibt bei uns in dieser Box und kann nach Belieben immer wieder versorgt und hervorgeholt werden. Sehr empfehlenswert, wenn man das nachmachen möchte. 

 

Viel Spass beim Nachmachen!

 

"Keep this little hands busy"

 

xoxo Sera

 


Spielen mit Knete oder Teig
Spielen mit Knete oder Teig
Eine der liebsten und für uns Mamis wahrscheinlich, einer der einfachsten Aktivitäten, für unsere Kinder ist Knete bzw. Teig. 
Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. 
Das Kind kann sich am Anfang nur mit der rohen Knetmasse bekannt machen - drücken, ziehen, kneten - alles mal ausprobieren. 
Mein kleiner Pasha zupft beispielsweise immer kleine Stücke weg und wirft sie mal auf den Boden...auch gut, Mami ist momentan eh immer am dauerputzen! 
Erst wenn ich ihm eine Teigkugel hinlege, beginnt er auch mit dieser zu spielen und betrachtet sie mal und adaptiert es zu einem Ball - und wirft es umher - natürlich was denn sonst!
Manchmal nimmt er die Knete auch in den Mund, obwohl er eigentlich weis, dass man das nicht macht und es auch nicht super schmeckt aber ja - es muss trotzdem immer wieder probiert werden! 
Wer kennt das nicht! 
Ich mach meine Knete immer selbst. Es ist günstiger, ich kann es mit allen Farben machen, die ich will und es ist Taste Safe.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Hier das Rezept:

Grundrezept von Swissmom:

  • 1/2 Tasse Salz 
  • 1 Tasse Mehl 
  • 1 Tasse Wasser 
  • 1 TL gereinigter Weinstein (Apotheke und Drogerie) 
  • 2 EL Öl 
  • Lebensmittelfarbe (in Apotheken und Drogerien gibt es viele verschiedene Farben)

Die gewünschte Lebensmittelfarbe und das Wasser mischen. Alle Zutaten in einen Topf geben. 

Den Herd auf mittlere Hitze stellen und das Gemisch unter ständigem Rühren erwärmen. 

Es sollte sich ein dicker Teig bilden. 

Die Knetmasse vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 

Kneten, bis die Masse weich wird.

Tipp: Luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Viel Spass beim nachmachen!

„Keep this little hands busy“ 

Xoxo Sera